|
|
Gebäudevermessung
Gebäudevermessung

Ihr Vermessungsbüro in Süddeutschland:

 

Es kann vorkommen,  dass vorhandene Daten veraltet oder über die Jahre verloren gegangen sind oder genauere Daten gebraucht werden.Bauzeichner-Service bietet deshalb, exakte Laseraufmasse von stationären als auch mobilen Messgeräten für Innenräume und auch für Fassaden an.  Alle Messpunkte werden umgehend digital erfasst. Dabei ist es möglich, die Daten in eine Dreidimensionale DFX Datei zu speichern oder gleich in ein Virtuelles Gebäude Modell (BIM) zu übertragen. Ebenso ist es möglich, die Messergebnisse direkt in ein Foto zu skizzieren. Dies ist nicht nur effizient sondern verhindert auch, dass Messergebnisse falsch interpretiert werden.

Fotodokumentation

Eine genaue Dokumentation in Bildern ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil einer Bestandsaufnahme und genauso wichtig, wie eine gewissenhafte Vermessung. Die Fotodokumentation hält nicht nur den Zustand eines Objekts zu einen bestimmten Zeitpunkt fest, sie erleichtert auch die Bestandseingabe in die CAD.

CAD-Bestandsaufnahme:

Sind alle Messarbeiten abgeschlossen, müssen alle Daten zusammengeführt und in eine lesbare Zeichnung verwandelt werden. Dabei werden die vor Ort erstellten Gebäudemodelle (Geschossweise) importiert und mit den Daten der vor Ort erstellten Skizzen und 3D-Messungen ergänzt. Geschoss für Geschoss wird die Darstellung für jedes Bauteil optimiert. Hinzu kommt eine DIN gerechte Bemaßung und Beschriftung. Sie ermöglicht das Erstellen der Layouts für die Plan- Ausgabe in 2D.

 Welche Unterlagen benötigen wir:

Um ein Angebot zu erstellen, benötigen wir zunächst Bestandszeichungen, zum Beispiel Entwurfs- oder Baueingabezeichnungen um den zu erwartenden Aufwand einschätzen zu können. Sollte auch das nicht vorhanden sein, so wären Bestandsfotos und ein ungefähre m² Angabe sinnvoll.
Ebenso wichtig ist es, die Adresse des Objektes zu nennen.
Um die Vermessung dann tatsächlich durchzuführen, müssen alle Räume des Gebäudes zugänglich sein. Von daher müssen die Mieter informiert werden, und es müssen Termine vereinbart werden.